Parlamentsferien auf dem Gerüst

Unkonventionell und bürgernah, so kennt man ihn in Bremen. Henning Scherf war als Bürgermeister ohne Personenschutz auf dem Fahrrad unterwegs. Ein Bürgermeister zum Anfassen, der die Nähe der Menschen suchte. Das war schon immer so. Zum Beispiel 1983 und 1984 – zu der Zeit war er in Bremen Landesvorsitzender der SPD und Senator für Jugend und Soziales – ging er im Sommer als Kaffeepflücker nach Nicaragua, als Sympathisant der sandinistischen Revolution. „Ich wollte den Campesinos zeigen, ihr seid nicht allein in diesem Bürgerkrieg gegen die Contras.“ (Interview in der FR 2009). Zehn Jahre vorher, in den Parlamentsferien 1973, wollte er die Arbeit und die Arbeiter auf der AG Weser kennenlernen.

 

Interview: Wilfried Brandes, Walter Peitsmeier, 2006
Schnitt: Sabine Murken; 2009
Fotos: Senatspressestelle, Slg. Menk